18. Januar 2009

Sklett gewinnt COC Skispringen in Bischofshofen

Vegard Sklett hat das Continentalcup-Skispringen am Sonntag in Bischofshofen gewonnen. Nach dem Sieg in Sapporo am vergangenen Wochenende war das bereits der zweite COC-Sieg seiner Karriere.

Nach Sprüngen auf 137 und 140 Meter erreichte er 284,1 Punkte. Damit lag er 13,1 Punkte vor dem Zweiten, dem Österreicher Lukas Müller. „Ich war ganz souverän“, sagte Vegard Sklett der norwegischen Zeitung Namdalsavisa. Dritter am Sonntag wurde der Tscheche Lukas Hlava. Kenneth Gangnes als 6. und Jon Aaraas als 9. vervollständigten das gute norwegische Teamergebnis.

„Das zeigt, dass ich im Sommer und Herbst einen guten Job gemacht habe, und eine gute Basis habe. Ich habe das gute Gefühl in Wettbewerben bekommen. Das ist sehr gut und bedeutend, das in Wettbewerben zu haben. Das zeigt, dass ich auf ein stabiles, höheres Niveau gekommen bin“, sagte Sklett weiter zu Namdalsavisa.

Am Wettbewerb am Samstag konnte er wegen Materialproblemen nicht teilnehmen. Der Reissverschluss seines Sprunganzuges war kurz vor seinem Start gerissen und weil er keine Zeit mehr zum Anzugwechsel hatte, musste er auf einen Start verzichten.

Auch am Samstag hatte es für das norwegische Team einen Podestplatz gegeben: Kenneth Gangnes war Dritter hinter Christian Ulmer und Lukas Müller geworden.

Continentalcup Skispringen Bischofshofen/AUT, 17.1.2009:

1) Christian Ulmer, GER 278,9 (139,5-136),
2) Lukas Müller, AUT 276,5 (134,5-140,5),
3) Kenneth Gangnes, NOR 271,5 (136,5-136),
4) Lukas Hlava, CZE 269,9 (136-134,5),
5) Roberto Dellasega, ITA 269,2 (136-135,5),
6) Bastian Kaltenböck, AUT 265,7 (134-135),
7) Pascal Bodmer, GER 259,8 (133,5-132,5),
8) Jon Aaraas, NOR 256,7 (132-132),
9) David Unterberger, AUT 256,6 (131-133,5),
10) Richard Freitag, GER 253,5 (131,5-131),
13) Vegard Swensen, NOR 250,3 (128-133),
21) Ole Marius Ingvaldsen, NOR 237,2 (130,5-126),
22) Erik Leine Wangen, NOR 230,9 (127-126),
43) Andreas Vilberg, NOR 108,4 (123),
45) Atle Pedersen Rønsen, NOR 105,7 (121,5).

Continentalcup Skispringen Bischofshofen/AUT, 18.1.2009:

1) Vegard Sklett, NOR 284,1 (137-140),
2) Lukas Müller, AUT 271,0 (136-136,5),
3) Lukas Hlava, CZE 268,1 (136,5-133),
4) Christian Ulmer, GER 264,9 (137-131),
5) Robert Hrgota, SLO 264,5 (133,5-134),
6) Kenneth Gangnes, NOR 255,9 (134-129),
7) Pascal Bodmer, GER 253,8 (132,5-131),
8) Bastian Kaltenböck, AUT 252,5 (128,5-134),
9) Jon Aaraas, NOR 251,2 (129,5-132),
10) Jan Matura, CZE 247,9 (131,5-129),
15) Vegard Swensen, NOR 241,9 (127,5-130,5),
17) Erik Leine Wangen, NOR 241,6 (130-127),
19) Ole Marius Ingvaldsen, NOR 238,2 (130,5-126),
33) Andreas Vilberg, NOR 110,0 (125),
36) Atle Pedersen Rønsen, NOR 109,3 (123,5).

Stand im Continentalcup (nach 15 von 33 Wettbewerben):

1) Lukas Hlava, CZE 493,
2) Christian Ulmer, GER 452,
3) Sigurd Pettersen, NOR 420,
4) Stephan Hocke, GER 400,
5) Kenneth Gangnes, NOR 377,
6) Vegard Sklett, NOR 372,
13) Jon Aaraas, NOR 246,
19) Kim René Elverum Sorsell, NOR 205,
23) Atle Pedersen Rønsen, NOR 165,
33) Ole Marius Ingvaldsen, NOR 116,
61) Thomas Lobben, NOR 44,
65) Vegard Swensen, NOR 36,
67) André Fredheim, NOR 28,
75) Erik Leine Wangen, NOR 23,
104) Anders Fannemel, NOR 5.