5. Januar 2009

Fünf Norweger in Bischofshofen dabei

Fünf norwegische Skispringer haben sich für das letzte Springen der 4-Schanzen-Tournee 08/09 in Bischofshofen qualifiziert. Anders Jacobsen (137,5 m) zeigte den weitesten Sprung des gesamten Feldes und wurde Zweiter, nur 0,1 Punkte hinter dem Quali-Sieger Dimitry Vassiliev aus Russland.

„Ich bin auf jeden Fall ein guter Trainingsspringer“, sagte Anders Jacobsen ironisch der Tageszeitung VG. Schon oft war er bei dieser Tournee im Training und Qualifikation ganz vorne, aber konnte das im Wettbewerb nicht ganz bestätigen. „Natürlich möchte auch mal in einem Wettbewerb diese Leistung bestätigen. Aber das habe ich mittlerweile schon so oft gesagt. Jetzt gilt es zu beachten, nicht mehr als normal eingestellt zu sein“, sagte Anders Jacobsen der Tageszeitung Aftenposten.

Auch Anders Bardal zeigte mit 132,5 m eine starke Leistung und wurde Sechster in der Qualifikation. „Das war eine Erleichterung“, sagte Anders Bardal zu Aftenposten.

Auch Johan Remen Evensen (18.), Tom Hilde (23.) und Sigurd Pettersen (24.) qualifizierten sich souverän für den morgigen Wettbewerb. Nur Youngster Kenneth Gangnes verpasste bei seinem Tournee-Debüt als 64. die Qualifikation.

Vor der Abreise nach Bischofshofen hatte es ein Training der besonderen Art gegeben. Auf einem Slalomhang wurde Technik mit Mini-Ski trainiert, was offenbar für gute Stimmung im Team gesorgt hatte.

Während Evensen, Hilde und Pettersen Duelle auf Augenhöhe bevorstehen, hat Anders Bardal mit dem Kasachen Nikolay Karpenko ein scheinbar leichte Aufgabe zu bewältigen. Anders Jacobsen bekommt es mit dem derzeitigen Tournee-Zweiten, dem Schweizer Simon Ammann, zu tun, der die Qualifikation ausgelassen hatte. Gregor Schlierenzauer ließ die Qualifikation ebenfalls aus und tritt morgen im letzten Duell gegen den Besten des Tages, den Russen Vassiliev an.

Die Duelle mit norwegischer Beteiligung:

27 Fumihisa Yumoto JPN gegen 24 Sigurd Pettersen NOR
28 Pascal Bodmer GER gegen 23 Tom Hilde NOR
33 Vincent Descombes FRA gegen 18 Johan Remen Evensen NOR
45 Nikolay Karpenko KAZ gegen 6 Anders Bardal NOR
49 Simon Ammann SUI gegen 2 Anders Jacobsen NOR

Qualifikation Bischofshofen/AUT, 5.1.2009:

1) Dimitry Vassiliev, RUS 138,6 (137),
2) Anders Jacobsen, NOR 138,5 (137,5),
3) Martin Schmitt, GER 135,4 (135,5),
4) Wolfgang Loitzl, AUT 134,7 (134),
5) Andreas Küttel, SUI 132,2 (134),
6) Anders Bardal, NOR 129,0 (132,5),
7) Michael Neumayer, GER 128,8 (133,5),
8) Thomas Morgenstern, AUT 125,5 (130),
9) Stephan Hocke, GER 123,6 (129,5),
10) Ville Larinto, FIN 122,1 (129,5),
11) Jakub Janda, CZE 121,7 (129),
12) Martin Koch, AUT 119,8 (128,5)
13) Yuta Watase, JPN 119,5 (127,5),
14) Harri Olli, FIN 119,3 (128,5),
15) Daiki Ito, JPN 118,5 (127,5),
16) Michael Uhrmann, GER 117,6 (127),
17) Noriaki Kasai, JPN 117,5 (127,5),
18) Johan Remen Evensen, NOR 116,7 (126,5),
19) Ilja Rosliakov, RUS 115,8 (126),
20) Roman Koudelka, CZE 115,3 (126),
21) Emmanuel Chedal, FRA 114,4 (125,5),
22) Matti Hautimäki, FIN 113,5 (127,5),
23) Tom Hilde, NOR 113,4 (125,5),
24) Sigurd Pettersen, NOR 111,3 (123,5),
25) Markus Eggenhofer, AUT 110,6 (124,5),
26) Kalle Keituri, FIN 108,9 (123),
27) Fumihisa Yumoto, JPN 108,0 (122,5),
28) Pascal Bodmer, GER 106,5 (122,5),
28) Balthasar Schneider, AUT 106,5 (122,5),
30) Robert Kranjec, SLO 106,2 (121,5),
31) Borek Sedlak, CZE 103,9 (120,5),
32) Denis Kornilov, RUS 103,5 (120),
33) Vincent Descombes Sevoie, FRA 103,4 (120,5),
33) Piotr Zyla, POL 103,4 (120,5),
35) Bastian Kaltenböck, AUT 102,9 (120,5),
36) Sebastian Colloredo, ITA 101,6 (119,5),
37) Kamil Stoch, POL 101,2 (119),
38) Johan Erikson, SWE 101,1 (119,5),
39) Taku Takeuchi, JPN 100,3 (118,5),
39) Pavel Karelin, RUS 100,3 (118,5),
41) Felix Schoft, GER 98,5 (117,5),
42) Daniel Lackner, AUT 98,4 (118),
42) Maciej Kot, POL 98,4 (118),
44) Anders Johnson, USA 97,5 (117,5),
44) Nikolay Karpenko, KAZ 97,5 (117,5),
46) Mitja Meznar, SLO 96,6 (117),
46) Tobias Bogner, GER 96,6 (117),
48) Jernej Damjan, SLO 95,7 (116,5),
49) Simon Ammann, SUI, nicht gesprungen
50) Gregor Schlierenzauer, AUT, nicht gesprungen,
64) Kenneth Gangnes, NOR 88,4 (113).