1. Januar 2009

Pettersen ersetzt Ljøkelsøy bei der 4-Schanzen-Tournee

Die norwegische Tageszeitung VG berichtet in ihrer Online-Ausgabe, dass Roar Ljøkelsøy sofort nach Hause nach Trondheim reist und durch Sigurd Pettersen ersetzt wird.

„Er reist nach Hause und wird beim Norges Cup springen, um wieder in Form zu kommen“, sagte Sportchef Clas Brede Bråthen zu VG. „Ich muss ein bisschen entspannen, statt mich die ganze Zeit zu stressen“, sagte Roar Ljøkelsøy zu VG.

Ljøkelsøy hatte es weder in Oberstdorf noch in Garmisch-Partenkirchen geschafft, sich für den Wettbewerb zu qualifizieren. Wenn er schnell zu seiner Topform zurückfindet, könnte er beim Skifliegen am Kulm am 10./11. Januar aber schon wieder im norwegischen Team stehen, verrieten die Verantwortlichen der norwegischen Nationalmannschaft. Ljøkelsøy hatte bei der Skiflug-WM 2006 am Kulm sowohl Einzel-Gold als auch Team-Gold gewonnen.

Sigurd Pettersen hatte sich zuletzt in glänzender Form gezeigt und in Engelberg beide Wettbewerbe im Continentalcup gewonnen. Es steht aber noch nicht fest, ob er schon zur Qualifikation für den Wettbewerb in Innsbruck anreisen wird, oder ob er erst bei der Qualifikation für das letzte Springen in Bischofshofen dabei sein wird. Möglicherweise wird er erst noch beim Continentalcup am kommenden Wochenende in Braunlage springen.

Ob noch weitere norwegische Springer nach dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen nach Hause reisen müssen, steht noch nicht fest. „Das werden wir später am Tag diskutieren“, sagte Jørgen Hyvang, der Pressesprecher der norwegischen Nationalmannschaft, der norwegischen Zeitung Aftenposten.