17. September 2008

Trond Einar Elden neuer Langlauftrainer der Kombinierer

Trond Einar Elden (geb. 21.2.1970 in Namdalseid) ist neuer Langlauftrainer der norwegischen Kombinierer, und damit Nachfolger von Kristian Hammer, der Anfang des Monats sein Ausscheiden bekannt gegeben hatte. Elden unterschrieb einen 1-Jahres-Vertrag bis zum 30. April 2009.

Elden gehörte in seiner aktiven Karriere zu den Weltbesten in der Nordischen Kombination. 1989 bei der WM in Lahti wurde er mit 19 jüngster Weltmeister aller Zeiten in der Nordischen Kombination; und gewann bei den gleichen Titelkämpfen auch noch mit dem Team. Er gilt immer noch als einer der besten Langläufer aller Zeiten unter den Kombinierern. Mit 42 Langlaufsiegen in der Kombination liegt er in der ewigen Bestenliste auf dem dritten Platz hinter Hannu Manninen (62 Siege) und seinem Bruder Bård Jørgen Elden (53 Siege).

„Ich hätte nicht geglaubt, dass ich heute Nachmittag im Ullevaal (in der Zentrale des Norwegischen Skiverbandes) sitzen würde, um einen Vertrag zu unterschreiben. Das ist wie ein Abenteuer für mich. Mein halbes Leben war ich im Nationalteam der Nordischen Kombination und im Langlauf, und ich glaube absolut, dass ich etwas beitragen kann“, sagte Trond Einar Elden der norwegischen Nachrichten-Agentur NTB.

Eigentlich startet seine Arbeit erst ab dem 1. Oktober 2008, aber er wird von seinem Arbeitgeber „Mesta Entreprenør AS“ schon eine Woche vorher freigestellt, um beim Trainingslager dabei sein zu können. Dafür wird er danach im Oktober seinem Arbeitgeber noch eine Woche zur Verfügung stehen. „Ich bin auch sehr froh, dass ich die Erlaubnis von meinem Arbeitgeber bekommen habe. Er war sehr tolerant und wohlwollend“, sagte Trond Einar Elden, der anschließend wieder in seinen alten Job zurückkehren möchte, 
weiter zu NTB

Weiter sagte er zu NTB, dass er einen wichtigen Beitrag dazu leisten wolle, dass die norwegischen Athleten bei den kommenden Weltmeisterschaften in Liberec Medaillen gewinnen werden.

Sportchef Kjetil Strandbråten kann natürlich froh sein, jetzt einen echten Langlauf-Spezialisten in seinen Reihen zu haben. Nach seinem Karriereende in der Nordischen Kombination war Elden bis 2005 noch ein paar Jahre als Langläufer aktiv.

„So, wie sich das im Herbst ergeben hat, ist das eine optimale Lösung. Das gibt Sicherheit für das gesamte Team in der WM-Saison. Trond Einar hat sowohl die Erfahrung, die Kompetenz als auch den Enthusiasmus, der gebraucht wird. Kristian Hammer, der im Früh-Herbst aufgehört hat, wird für Trond Einar zu Beginn ein wichtiger Sparringspartner sein“, sagte Kjetil Strandbråten zu NTB.

Kristian Hammer, der bisherige Langlauftrainer der norwegischen Kombinierer, hatte Anfang September seinen sofortigen Abschied bekannt gegeben. „Ich brenne für den Sport. Ich mag den Trainerjob. Und ich habe mich als Trainer des A-Teams wohl gefühlt, aber dieser Job ist nicht besonders familienfreundlich“, sagte Kristian Hammer auf der Internet-Seite des Norwegischen Skiverbandes.