28. März 2008

Akershus gewinnt Team-NM im Skispringen

Einen Favoriten-Sieg gab es im Team-Wettbewerb im Skispringen beim zweiten Teil der Norwegischen Meisterschaften in Trondheim. Es siegte das Team Akershus mit Henning Stensrud, Kim René Elverum Sorsell, Bjørn Einar Romøren und Tom Hilde. Exakt das gleiche Team hatte auch im letzten Jahr in Molde gewonnen.

Platz zwei und die Silber-Medaille ging an das Team Nord-Trøndelag mit Vegard Sklett, Ole Marius Ingvaldsen, Andreas Stjernen und Anders Bardal. Nach dem ersten Durchgang lagen sie 10,7 Punkte hinter dem Siegerteam, aber im zweiten Durchgang sprang das Team Akershus souverän und siegte schließlich mit 45,3 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierten.

Der Vorsprung auf die Drittplatzierten war mit 261,1 Punkten allerdings riesig. Dritter wurde das Team Oppland mit Robert Johansson, Eirik Ulimoen, Erik Leine Wangen und Kenneth Gangnes.

„Silber ist großartig für uns. Akershus hat vier Mann, die alle in dieser Saison im Weltcup gesprungen sind und wir wussten, dass es schwer wird, die zu schlagen. Aber wir freuen uns darüber, dass alle Mann im Team auf ihrem maximalen Niveau gesprungen sind“, sagte Anders Bardal der Zeitung Trønder-Avisa.

Nur der erste Sprung von Ole Marius Ingvaldsen (114 m) war etwas schwächer, die sieben anderen Sprünge waren gut. „Ich war ein bisschen unrhythmisch und habe beim Anlauf Geschwindigkeit verloren, aber der letzte Sprung war gut“, sagte Ole Marius Ingvaldsen zu Trønder-Avisa.

„Endlich springe ich auch gut. Das ist zwar für diese Saison etwas spät, aber gutes Timing für die NM“, sagte Andreas Stjernen zu Trønder-Avisa.

NM Skispringen Team, Trondheim, 28.3.2008:

Gold: Akershus 1019,7
Henning Stensrud (127-131),
Kim René Elverum Sorsell (119-130,5),
Bjørn Einar Romøren (126-134,5),
Tom Hilde (128.125,5),

Silber: Nord-Trøndelag 974,3
Vegard Sklett (126-124),
Ole Marius Ingvaldsen (114-124),
Andreas Stjernen (122-122),
Anders Bardal (134-130),

Bronze: Oppland 713,2
Robert Johansson (108,5-111),
Eirik Ulimoen (101,5-108,5),
Erik Leine Wangen (105,5-108,5),
Kenneth Gangnes (114-109),

4) Sør-Trøndelag 680,0
Albert Johansen (83,5-88,5),
Oddvar Ystgaard (99,5-102),
Morten Solem (118,5-124),
Roar Ljøkelsøy (114-120),

5) Buskerud 679,1
Kåre Håkon Ryen (105-104),
Anders Jacobsen (131-125),
Kristian Kind Olsen (79,5-86),
Thomas Lobben (102,5-106,5),

6) Oslo 572,8
Eirik Kjelstrup (112-109),
Eivind Hugås (90,5-86),
Joakim Hauer (86,5-83),
Jon Aaraas (110,5-121),

7) Hedmark 400,8
Fredrik Lerbakken (95-90),
Roy Daniel Rosenlund (81-83),
Pål Tåsåsen (80-84),
André Fredheim (97-98,5),

8) Agder/Rogaland 298,9
Håkon Helgesen (110-112),
Terje Morka (77,5-74),
Jon Egon Sørbø (74,5-71),
Olav Haugen Hafdal (66-68).