12. März 2008

Kokkonen muss wohl bis 2009 auf norwegischen Pass warten

Die norwegische Zeitung Gudbrandsdølen Dagningen meldet, dass Skispringer Akseli Kokkonen wahrscheinlich bis Juni 2009 warten muss, bis er die norwegische Staatsbürgerschaft bekommt. Das ist bitter für den Noch-Finnen, der in dieser Saison die Gesamt-Wertung des Norges Cup gewinnen konnte, denn er hatte für die nächste Saison bereits einen Platz in der norwegischen Nationalmannschaft in Aussicht gestellt bekommen.

Kokkonen ist in Norwegen geboren und hat die ersten eineinhalb Jahre seines Lebens in Oslo verbracht, bevor er mit der Familie nach Finnland zog. Seit dem Sommer 2007 wohnt und trainiert er in Lillehammer und hat die norwegische Staatsbürgerschaft beantragt, um zukünftig für den Norwegischen Skiverband international starten zu dürfen. Er hatte gedacht, dass das reicht, um die zwei Jahre zu erreichen, die man in Norwegen gelebt haben muss, bevor man norwegischer Staatsbürger werden kann. Jetzt hat sich für ihn aber herausgestellt, dass man zwei Jahre komplett in Norwegen gelebt haben muss, um den norwegischen Pass schneller zu bekommen.

Es sieht für ihn also nach einer weiteren Saison mit viel Training und wenig Wettbewerben aus. International darf er für Norwegen noch nicht starten und auch bei den Norwegischen Meisterschaften noch nicht teilnehmen. Das bedeutet, dass der Norges Cup auch in der kommenden Saison für ihn wohl der einzige Wettbewerb sein wird, in dem er starten darf.

Die erste Saison im Norges Cup lief für ihn sehr vielversprechend. Schon vor dem Saisonende kann er in der Gesamt-Wertung auf Platz eins liegend nicht mehr eingeholt werden. Fünf Springen konnte er gewinnen (Trondheim, Sprova, Rena, Lillehammer und Meldal), dazu kommen fünf zweite Plätze (Holmenkollen, 2 x Vegardshei, Sprova und Lillehammer) und ein dritter Platz (Rena). Damit hat er sein großes Saisonziel erreicht.

Eine Rückkehr zum finnischen Team kann er sich aber nicht mehr vorstellen. „Das ist überhaupt kein Thema. Mein Leben ist hier in Lillehammer. Hier habe ich meine Freundin und alle meine Freunde. Jetzt zieht auch meine Mutter hierhin, also werde ich hier leben. Hier kann ich dazu auf der besten Schanze der Welt trainieren“, sagte Akseli Kokkonen der Zeitung Gudbrandsdølen Dagningen.

Die aktuelle Saison ist für Kokkonen auf jeden Fall wegen Schmerzen am Knöchel schon zu Ende. An den beiden Wettbewerben des Norges Cup (NC) in Voss (15./16.3.08) wird er nicht mehr teilnehmen. Beim NC-Finale in Trondheim (29.3.08) könnte er sowieso wieder nur in der Gästeklasse teilnehmen, weil der Wettbewerb wieder gleichzeitig die Norwegische Meisterschaft auf der Normalschanze ist.