16. Januar 2008

Skisprung-Nationalteam will nicht zur NM


Wie in jedem Jahr gibt es auch in diesem Jahr wieder Ärger, weil die Skispringer der Nationalmannschaft die Teilnahme an Weltcups der Teilnahme an den Norwegischen Meisterschaften vorziehen.

Am Mittwoch, den 30. Januar 2008, wird auf der Weltcup-Schanze in Trondheim, die NM auf der Großschanze ausgetragen. Zwei Tage später steht bereits in Sapporo (Japan) die Qualifikation für das erste von zwei Weltcupspringen an jenem Wochenende auf dem Programm. Die Skispringer der Nationalmannschaft möchten die Zeit lieber zum Trainieren für den Weltcup nutzen, wie sie dem Rundfunk-Sender NRK im Interview mitteilten.

„Ich glaube nicht, dass ich an der NM teilnehmen werde, ich hoffe das zumindest nicht. Es ist schade das zu sagen, aber ich habe mehr Lust nach Sapporo zu reisen“, sagte Bjørn Einar Romøren zu NRK. „Das ist wohl nicht meine Entscheidung, aber ich glaube wohl, dass ich mich für den Weltcup in Sapporo entscheiden würde“, sagte Tom Hilde zu NRK.

Der Norwegische Skiverband verlangt aber wie jedes Jahr, dass auch die Spitzen-Athleten an den Norwegischen Meisterschaften teilnehmen. So sagte Sportchef Clas Brede Bråthen zu NRK, dass die NM die wichtigste nationale Veranstaltung des Jahres sei und die Skispringer dort teilnehmen müssen. Aber Bråthen sagte weiter, dass man daran arbeite, dass das Weltcupteam vielleicht an beiden Veranstaltungen teilnehmen könne.