7. Januar 2008

Kokkonen gewinnt Norges Cup in Trondheim


Akseli Kokkonnen gewann den Norges Cup in Trondheim mit fast 40 Punkten Vorsprung vor Lars Bystøl und Ole Marius Ingvaldsen auf den Plätzen zwei und drei. Der Noch-Finne Kokkonen wird, sobald er die norwegische Staatsbürgerschaft besitzt, für Norwegen starten. Er lebt in Oslo und seine Oma ist norwegisch.

„Ich bin körperlich in Topform und meine, dass ich meine besten Jahre als Skispringer noch vor mir habe“, sagte Kokkonen der norwegischen Nachrichten-Agentur NTB.

Auch Lars Bystøl scheint wieder auf dem Weg zu besserer Form. Sein Ziel ist es ebenfalls, so schnell wie möglich wieder einen Platz im Weltcupteam zu bekommen. Nachdem er im Sommer wiederum negativ aufgefallen war (Fahren unter Alkoholeinfluss in Trondheim), wurde er vom A-Team ins B-Team zurückversetzt und muss sich durch gute Leistungen im Continentalcup und Norges Cup zurück in den Weltcup kämpfen.

„Ich merke, dass sich die Dinge langsam für mich regeln. Ich kann nichts anderes sagen, als dass es mir heute sehr gut geht“, sagte Lars Bystøl dem Magazin ABC Nyheter. Der zweite Platz am Wochenende in Trondheim hatte für ihn wegen der ungleichmäßigen Verhältnisse aber keine große Bedeutung. Aber in Sachen Selbstvertrauen ist er auf dem richtigen Weg.

Wichtig ist für ihn das tägliche Training in Trondheim mit den anderen Springern des A-Kaders. Wenn Roar Ljøkelsøy und Anders Bardal nicht bei Wettkämpfen teilnehmen, trainieren sie mit ihm zusammen und so ein wichtiger Anhaltspunkt, auf welchem Leistungsstand er sich gerade befindet.

Norges Cup Skispringen, Trondheim 6.1.2008:

1) Akseli Kokkonen (Søre Ål IL) 238,0 (98/88,5)
2) Lars Bystøl (Eldar IL) 199,5 (79/88)
3) Ole Marius Ingvaldsen (Steinkjer SK) 198,0 (81,5/86)
4) André Fredheim (Nansen IL) 196,5 (85/82)
5) Vegar Sklett (Grong IL) 195,5 (73/92)
6) Henning Stensrud (Hurdal IL) 184,0 (73,5/88)
7) Erik Leine Wangen (Vinstra IL) 177,5 (62/98,5)
8) Børge Blikeng (Namsos IL) 176,5 (66/92,5)
9) Vegard Swensen (Asker SK) 169,5 (72,5/80,5)
10) Johan Martin Brandt (Skogn IL) 167,5 (72/81)
11) Christoffer Nygård (Tormod SL) 164,5 (68,5/85)
12) Fredrik Bjerkeengen (Kolbukam) 161,0 (72,5/77)
13) Tord Markussen Hammer (Tromsø SK) 157,0 (62/87)
14) Pål Tåsåsen (Furnes SL) 143,0 (71/72)
15) Karl Bjørge Berg (Skatval SL) 141,0 (61,5/80)
16) Kåre Håkon Ryen (Kongsberg IF) 138,5 (69/71,5)
17) Eirik Ulimoen (Østre TSL) 133,0 (64/74)
18) Morten Rastad (Hurdal IL) 132,5 (64/75)
19) Stig Sørensen Rud (Eidsvold Værks SK) 127,5 (68/69)
20) Robert Johansson (Søre 
Ål IL) 126,0 (57/80,5)
21) Erik Lyche Solheim (Fossum IF) 124,0 (66/69)
22) Fredrik Næss (Lommedalens IF) 119,0 (60,5/72)
23) Oddvar Ystgaard (Byåsen IL) 118,5 (61/72)
24) Erik Renmælmo (Asker SK) 116,0 (53/79)
25) Sindre Trana (Vikersund IF) 114,5 (57,5/74,5)
26) Einar Kvam (Meldal IL) 107,0 (59,5/66)
27) Håkon Helgesen (Gjerstad IL) 104,0 (59/68)
28) Simen Olsen (Tromsø SK) 91,0 (54,5/67)
29) Kristian Kind Olsen (Vikersund IF) 87,5 (59/61)
30) Roy Daniel Rosenlund (Vallset IL) 84,0 (50/68)