7. Januar 2008

Ljøkelsøy und Aaraas im Val di Fiemme dabei


Nur eine Änderung gibt es im norwegischen Team beim Weltcup am kommenden Wochenende im Val di Fiemme in Italien. Statt Andreas Vilberg wurde Jon Aaraas nominiert. Aaraas hatte am vergangenen Wochenende beim Continentalcup im slowenischen Kranj mit den Plätzen 2 und 4 überzeugt. Zuvor war er beim COC in Engelberg schon 3. und 8. geworden.

Das bedeutet, dass auch Roar Ljøkelsøy weiter im Weltcup bleibt. In den norwegischen Medien wurde zuvor spekuliert, dass er eine Weltcuppause bekommt, um zu Hause zu trainieren. „Das stimmt nicht. Roar wird bei den Wettbewerben in Italien dabei sein. Nach diesen Wettbewerben werden wir entscheiden, wie es weitergeht“, sagte Co-Trainer Geir Ole Berdahl der norwegischen Zeitung Adressavisen. Beim letzten Springen der 4-Schanzen-Tournee war Ljøkelsøy nur 50. geworden.

Vor einem Jahr war Ljøkelsøy in einer ähnlichen Situation. Auch damals entschieden sich die Verantwortlichen, ihn nicht aus dem Weltcup herauszunehmen. Das Ergebnis waren eine Einzel- und eine Silber-Medaille bei der Nordischen Ski-WM in Sapporo.

Deshalb wählt man in diesem Jahr die gleiche Taktik. „Wir glauben, dass sich Roar auch in diesem Winter wieder durch Wettbewerbe in Form springen kann. Außerdem hat er schon die Wettbewerbe in Villach vor Weihnachten ausgelassen, und wir haben es nicht geschafft, ihn auf diese Weise in Form zu bekommen. Roar ist ein Wettbewerbsspringer und wir glauben, dass er es so auch in diesem Winter schaffen wird“, sagte Berdahl weiter zu Adressavisen.

Das norwegische Team beim Weltcup im Val di Fiemme:

Tom Hilde (Asker SK/Kollenhopp)
Anders Bardal (Steinkjer IL/Trønderhopp)
Anders Jacobsen (Ringkollen SK/Flying Team Vikersund)
Roar Ljøkelsøy (Orkdal IL/Trønderhopp)
Bjørn Einar Romøren (Hosle IL/Kollenhopp)
Sigurd Pettersen (Rollag og Veggli/Flying Team Vikersund)
Jon Aaraas (Ready/Kollenhopp)